Die Entdecker in Bach am Bach – Bericht

Die Kindergruppe des OGV – DIE ENTDECKER – trafen sich am 21.06.05 in Bach an der Donau, um unter Anleitung des orts- und fachkundigen Fischers Thomas G. das Leben am und im Bach zu erkunden. Der Weg führte sie zunächst zum Bacheinlauf ins Altwasser der Donau, wo die Kinder mit Hilfe von Keschern und Eimern, diverse Fische, Krebse und andere Wasserbewohner fangen und unter der Becherlupe beobachten konnten. Der Weg führte die Gruppe dann weiter bachaufwärts bis zur Dorfmitte. Als besonderen Höhepunkt zeigte Thomas G. den „Entdeckern“ wie man Forellen oder Rotaugen mit der Hand fängt. Dies animierte so manchen „Entdecker“ zur sofortigen Nachahmung. Eine kinderfreundliche Katze schloß sich zeitweise der „Entdecker-Tour“ an. Sie war wohl eher an den im Eimer gefan- genen Leckerbissen interessiert. Die Kinder jedoch verteidigten ihre Fische vehement. Beleidigt zog sich die Katze nach geraumer Zeit zurück.

Zum Ausklang wurde der örtliche Spielplatz aufgesucht, wo sich die „Entdecker“ beim Schaukeln und Rutschen vor der Heimfahrt noch einmal richtig austoben konnten.

Abschließend durfte jedes der Kinder, das einen Gartenteich zuhause hat, einen der selbstgefangenen Fische mit nach Hause nehmen, um seine Entwicklung das Jahr über zu beobachten.

200507bach002

200507bach4

200507bach5

 

200507bach6

200507bach7

Ostereiersuchen – Bericht

Am Samstag, dem 19. März 2005 trafen sich die „Entdecker“ der Jugendgruppe des OGV-Neutraubling zum Ostereiersuchen. Der Wettergott war den „Entdeckern“ sehr wohl gesonnen, denn er hatte extra eine Regenpause für die Zeit der Veranstaltung eingelegt.

mini-Ostereier2

Nach der Begrüßung gab Heidi Wilfling zunächst eine kleine geschichtliche Einführung über die heidnischen und christlichen Ursprünge der Ostereier.
Anschließend konnten 21 Kinder im Alter von 5-12 Jahren, die mit ihren Eltern gekommen waren, auf dem Gelände der Kleingartenanlage alle möglichen Verstecke des Osterhasen aufspüren. Als alle bunten Eier gefunden waren, spielten Kinder und Eltern lustige Osterspiele unter Anleitung der Betreuerinnen Heidi Wilfling und Renate Kerl. Zum Schluss bekam jedes Kind zu seinen bunten Eiern zusätzlich noch ein Cocktail-Tomatenpflänzchen geschenkt, um die Verantwortung für eine kleine Jungpflanze zu übernehmen und ihr Wachstum zu beobachten.

mini-Ostereier4

Beim nächsten Treffen der „Entdecker“ am 5. April 2005 werden die Kinder Blumen- und Gewürzsticker aus Ton basteln.

Besichtigung der Kläranlage

Die „Entdecker“ der OGV-Kinder- und Jugendgruppe trafen sich am 26.01.05, um die Kläranlage in Regensburg zu besichtigen. Technischer Amtmann Manfred Kerl erklärte zunächst sehr anschaulich anhand einer Powerpoint-Präsentation die verschiedenen Stationen, die das Abwasser zu durchlaufen hat, bevor es zu 98% (nahezu Trinkwasserqualität) geklärt, in die Donau abgeleitet werden kann. Auch die unter einem Elektronenmikroskop stark vergrößerten lebenden Bakterien, die an der Reinigung des Wassers maßgeblich beteiligt sind, begeisterte die Besucher. Anschließend machte sich die ca. 30- köpfige Gruppe, die aus 18 Kindern im Alter von 5 – 12 Jahren und deren Eltern bestand, auf, die langen Wege des Abwassers über Hebewerk, Rechen, dicke Rohrleitungen, Belebungsbecken, Sandfang etc., abzuschreiten. Als besonderen Höhepunkt durfte die Gruppe mit dem Aufzug die 32 m hochgelegene Brücke zwischen den Faultürmen betreten. Von dort aus hatten die Teilnehmer der spannenden Führung einen wunderbaren Rundblick. Zum Schluss durften die „Entdecker“ das „Nervenzentrum des Klärwerks“, die sog. Schaltwarte besuchen, wo an Computern überwacht, mögliche Störungen sofort behoben werden können. Dank der neuartigen Abluftbehandlungen wurden unsere Nasen nicht besonders strapaziert.“

mini-Bild084

 

mini-Bild085

mini-Bild086

mini-Bild087

mini-Bild088

Fackelwanderung

KigrFackelwanderung_01_2004

Die im April d. J. offiziell gegründete Kinder- u. Jugendgruppe des OGV beendete das Vereinsjahr mit einer Fackelwanderung durch den Höflinger Forst bei Burgweinting.

Zusammen mit den Betreuerinnen der Gruppe, Heidi Wilfling und Renate Kerl, begleitet vom Nikolaus Heinz Kiechle, der die Strecke ausgesucht hatte, und vielen Eltern, brachen Die Entdecker bestückt mit Fackeln zur vorweihnachtlichen Wanderung auf. Der fehlende Schnee tat der guten Stimmung keinen Abbruch.

Nach der etwa 1-stündigen Wanderung nutzte Richard Irro bei einer adventlichen Brotzeit die Gelegenheit sich bei den engagierten Betreuerinnen für die Aufbauarbeit der Jugendgruppe zu bedanken. Mittlerweile sind 24 Kinder Mitglieder der Gruppe, die in diesem Jahr neben Bastelstunden, auch an Ausflügen und Exkursionen teilnahmen. Ein spannendes Programm erwartet die Kinder auch im kommenden Jahr.

Gründung der OGV-Kindergruppe am 24.04.04 an der Kapelle in Birkenfeld

Gründung_PflanzaktionmitKinder_20040424_small

Der OGV Neutraubling hatte bereits im letzten Jahr mit einigen Veranstaltungen versucht das Interesse der Kinder an der Natur zu wecken. Nachdem die Resonanz sehr positiv war, entschlossen sich der Vorstand und die Vereinsleitung Anfang des Jahres, eine Kindergruppe zu gründen. Nach Abschluß der umfangreichen Vorbereitungen, wurde der 24.04.04 als Gründungstag festgelegt. Den Auftakt zur offiziellen Gründung der Gruppe bildete eine Pflanzaktion auf dem Dorfplatz vor der Kapelle in Birkenfeld. Der 1. Vorsitzende, Richard Irro, begrüßte zu dieser Aktion 26 Kinder, die dem Verein als neue Mitglieder beitraten und in das Vereinsleben integriert werden. Jedes Kind, das als Mitglied aufgenommen wird, zahlt seinen Beitrag und hat die gleichen Rechte wie die Erwachsenen. Die Gruppe wird von Heidi Wilfling und Renate Kerl betreut, die den Kindern den Umgang und das Verhältnis zu Natur näher bringen wollen. Die 1. Bürgermeisterin, Frau E. Mayer, beglückwünschte die Vereinsleitung zur Gründung der Gruppe. Auch die Stadträte Kiechle, Odvody und Schneider ließen es sich nicht nehmen die Gründungsveranstaltung zu besuchen.

Heidi Wilfling stellte in ihrer Ansprache das Programm für die kommenden Monate vor, das von den vier Elementen Erde, Wasser, Feuer und Luft geprägt ist. Die rund um die Kapelle bereits vorbereiteten Beete wurden von den anwesenden Kindern unter fachkundiger Anleitung mit Rosen und anderen Stauden bepflanzt.
Daran anschließend gestalteten die Kinder die Gründungsurkunde ihrer Gruppe. Die von ihnen entworfenen Bilder bildeten den Schmuck der Urkunde. Die Gruppe gab sich den Namen „Die Entdecker“. Mit einer kleinen Brotzeit für alle Teilnehmer wurde die Auftaktveranstaltung abgeschlossen.

Die kommenden Veranstaltungen in den Monaten Mai, Juni und Juli befassen sich mit den Elementen Luft/Wasser/Erde (Leben am Bach, Vogelstimmenwanderung, Besuch der Raubvogelstation Keilberg mit Flugvorführung, Besuch beim Imker, pflanzen eines Gesteckes)

Die Kinder erhalten zu diesen Veranstaltungen gesonderte Einladungen bzw. können diese auf der Homepage des OGV unter www.ogv-neutraubling.de nachlesen.

Peter Krienke, Schriftführer OGV Neutraubling