Archiv der Kategorie: Berichte

Stammtisch am 01.03.2019

Beim März-Stammtisch referierte Herr Lodermeier über „Effektive Mikroorganismen“ (EM) im Haushalt und Garten. Er erklärte den interessierten ca. 30 „Gartlern“ wie diese kleinen Helfer wirken, wie man sie im Haus und im Garten einsetzt und welche Produkte es für den gesunden Garten gibt. Effektive Mikroorganismen unterstützen die vorhandenen Organismen, verhindern Fäulnis, stärken die Pflanzen- und Bodengesundheit dadurch, das die Nährstoffe pflanzenverfügbarer germacht werden. Die Fruchtbarkeit des Bodens wird dadurch auf natürliche Weise verbessert. Bei richtigem Einsatz erspart EM sogar den Dünger im Garten. Die Stammtischbesucher waren sich am Ende einig, dass das Referat den „Gartler-Horizont“ um einiges erweitert hat.

Adventsfahrt nach Wien v. 08.12.2018 – 10.12.2018

Das ganze Jahr über ist Wien eine Reise wert. Etwa 50 Mitglieder des Vereins machten sich vom 08.12. – 10.12. auf die Reise in die österreichische Metropole. Mit Beginn der Adventszeit im Dezember, lohnt sich ein Abstecher in die Hauptstadt Österreichs besonders, denn Wien verwandelt sich in ein Weihnachtswunderland. Der Duft von Glühwein mit Gewürzen und gebrannten Mandeln liegt in der Luft, knallbunter Christbaumschmuck funkelt und glänzt mit Kerzen um die Wette. Adventliche Stimmung kommt nicht nur auf dem Weihnachtsmärkten auf. Auch die kleinen Straßen und Gassen sind mit Lichterketten geschmückt und verbreiten gemütliche Winterstimmung, die vielen Kaffeehäuser laden zu einem Besuch ein. Eine besonders festliche Kulisse – insbesondere am Abend – verbreitet der Christkindlmarkt am Wiener Rathaus. Allerdings lässt hier der starke Besucherandrang nicht immer einen Besuch aller „Buden“ zu. Wer es besinnlicher liebt, besucht die Altwiener Weihnachtsmärkte auf der Freyung oder den Weihnachtsmarkt am Spittelberg. Hierhin lohnen sich die Abstecher auf alle Fälle, denn viele der angrenzenden Geschäfte haben auch am Abend geöffnet. Der zweite Tag des Wien-Besuches begann mit einer Stadtrundfahrt und einer Stadtführung, dieses Mal abseits der sonst üblichen Sehenswürdigkeiten. Unsere Begleiterin Elisabeth führte uns durch stille Gassen, kleine Schlupfwinkel und begrünte Oasen. Wir entdeckten den typischen Wiener Charme in Innenhöfen und sogenannten „Durchhäusern“. Der für Wien typische Innenhof war der Ort der Kommunikation. Die Bürgerhäuser des 18. Jahrhunderts mit den prunkvollen Fassaden und den schlichten Innenhöfen waren der Lebensmittelpunkt vieler Mieter. Für alle Teilnehmer war diese Stadtführung ein besonderes Erlebnis. Am Nachmittag und Abend des gleichen Tages hatten die OGV´ler die Möglichkeit zum Besuch eines Musicals. Vor Beginn der Rückreise nach Neutraubling besuchten die Teilnehmer am Montag, 10.12., die Sektkellerei „Schlumberger“ im Wiener Bezirk Döbling. Die Kellerei ist die älteste in Österreich. Das mehrere Kilometer lange Labyrinth bietet eine faszinierende Mischung aus Innovation und Traditon. Mehrere Millionen Flaschen des golden schimmernden Sektes lagern hier im Schutz der Dunkelheit. Interessante Details rund um die „Methode Tradionelle“ konnten wir bei der Führung und Verkostung erfahren. Kurz bevor wir am Abend Neutraubling erreichten, wurde die Rückfahrt in Hacklberg b. Passau noch einmal kurz zur Einkehr einer Brotzeit unterbrochen. Gegen 19.00 Uhr erreichten wir wieder unser zu Hause. Ein herzlicher Dank gehen an Gerd und Waltraud Zaar für die sehr gut organisierte Reise. 

Allen Mitgliedern mit ihren Familien sowie Freunden unseres Vereins wünschen wir auf diesem Weg ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute für 2019.

Peter Krienke, Schriftührer OGV Neutraubling

Text: OGV Neutraubling, Fotos: Gabriele Matz 

Christbaummeile am 05.12.2018

Die Kinder- und Jugendgruppe des OGV, „Die Entdecker“, beteiligte sich auch in diesem Jahr an der „Christbaummeile“. Selbst gebastelter Schmuck wurde von ihnen am Christbaum angebracht. Nach getaner Arrbeit gab die Leiterin der Kindergruppe, Heidi Wilfling,  eine weihnachtliche Geschichte zum Besten. Kinderpunsch und Glühwein sowie Plätzchen wurden von der Vereinsleitung für die vielen Anwesenden zur Verfügung gestellt.

Adventsfeier vom 01.12.2018 mit anschließender Siegerehrung in den Blumenschmuckwettbewerben

Das traditionelle Adventssingen des OGV Neutraubling in seinem 60. Vereinsjahr war in diesem Jahr von einem neuen „Outfit“ geprägt. Die neuen Organisatoren, Annemarie Burgemeister, Marketa Gabor, Gabriele Matz und Karin Zelenka, veränderten nicht nur das äußere Erscheinungsbild, auch bei der Auswahl der Musik- und Sängergruppen wurden nur heimische, aus Neutraubling stammende Gruppen eingeladen. Die besinnlichen und begleitenden Texte wurden von Claudia Buckley und Margot Gabriel vorgetragen. Bei der musikalischen Umrahmung wirkten vier Gruppen mit. Mit rund 300 Besuchern war die zum Neutraublinger Kulturleben gehörende Veranstaltung sehr gut besucht. Der Neutraublinger Posaunenchor eröffnete mit einer Intrade das Adventssingen. Auch der Neutraublinger Chor „Belcanto“ unter Leitung von Horst Winkler, das Akkordeon-Ensemble der Städt. Musikschule (Leitung Katharina Feifer) und das Gitarren-Ensemble unter der Leitung von E. Ocampo wirkten bei der Veranstaltung mit. Zur Überraschung aller, schaute sogar der Nikolaus mit Krampus, Christkind und Engerl vorbei. Zum Schluss gab es langanhaltenden Applaus, Bürgermeister Kiechle lobte nicht nur das neue Konzept, vor allem die jungen Künstler.

Im Anschluß erfolgte die Ehrung der Sieger in den Blumenschmuckwettbewerben, die der Ehrenvorsitzende des Kreisverbandes, Karl Pröpstl, zusammen mit Bürgermeister Kiechle sowie dem 1. und 2. Vorsitzenden des OGV vornahm. In seiner kurzen Ansprache betonte er, dass der Garten für Kinder und Jugendliche der beste Lernort im richtigen Umgang mit der Natur und  der Umwelt ist. In diesem Jahr wurden knapp 100 Gärten von der Bewertungskommission im beginnenden Sommerhalbjahr besucht, sieben Gartenbesitzer wurden auf Kreisebene mit Auszeichnungen bzw. Anerkennungen geehrt, auf Ortsebene erhielten 33 Mitglieder eine Urkunde. Die Namen der Sieger hatten wir bereits in der Vergangenheit veröffentlicht. Wir gratulieren allen Teilnehmern/Innen für die Gestaltung ihrer Gärten und bedanken uns auch bei den Mitgliedern, die in diesem Jahr an den Wettbewerben teilgenommen haben.

Stammtisch am 09.11.2018

Schon traditonell ist die Präsentation über das abgelaufene Vereinsjahr, die immer Anfang November im Rahmen unserer Stammtischveranstaltungen stattfindet. Neu war in diesem Jahr, dass unser Beiratsmitglied, Frau Gabriele Matz, die Moderation und Zusammenstellung der Präsentation übernommen hatte. Etwa 40 Mitglieder verfolgten interessiert den Vortrag, erkannten sich doch viele Mitglieder auf den Fotos wieder. Ein „Dankeschön“ geht an Gabriele Matz für die Zusammenstellung der Fotos und die begleitenden Worte.

Kürbisfest der „Entdecker“ am 27.10.2018

Das Wetter meinte es nicht gut mit unseren „Entdeckern“ bei ihrem Kürbisfest. Unser „Grosser“, Thomas Herkner, hat ganz alleine mit den Kindern einen Muskatkürbis zerstückelt und anschliessend in einem grossen Kessel über offenem Feuer gegart. Frisches Brot und ein leckerer Kürbisaufstrich bzw. Butter rundeten das Menü ab. Als Nachspeise durfte natürlich ein Kürbiskuchen nicht fehlen. Während der Garzeiten wurden aus Naturmaterialien herbstliche Gehänge gebastelt. Trotz Regen ein tolles Ereignis.

( Text: A. Burgemeister, Fotos: G. Matz)

Kreis- und Ortssieger der Blumenschmuckwettbewerbe 2018

Der Kreisverband Regensburg hat auch in diesem Jahr wieder Blumenschmuckwettbewerbe für die Kategorien „Haus, Garten, Blumen“ sowie „Wohn- und Nutzgarten“ ausgeschrieben. Ende Mai d. J. besuchte die OGV-Jury unter der Leitung des 2. Vorsitzenden, Uwe Martin, etwa 100 Gärten unserer Vereinsmitglieder. Insgesamt konnten 30 Mitglieder ausgezeichnet werden, darunter 7 Mitglieder auf Kreisebene. Die Ehrungen der Mitglieder auf Kreisebene nimmt der Kreisverband Anfang November 2018 vor, die Einladungen zu der Ehrung erhalten die Mitglieder vom Kreisverband.

Die Namen der Kreissieger im Wettbwerb „Haus, Garten, Blumen“ sind: Frau Gudrun Unger, Frau Irmgard Auburger und Herr Alex Wedhorn. Die Damen und Herren Barbara Krall, Karin Zelenka, Sigrid Geserer und Richard Irro werden in der Kategorie „Wohn- und Nutzgarten“ geehrt. Die Namen der Ortssieger, die anlässlich unseres Adventssingens am 1. Dezember 2018 geehrt werden, veröffentlichen wir in der nächsten Ausgabe des Neutraublinger Anzeigers.