Blumenbasar am Samstag, 07.05.2016, auf dem Festplatz am See

Plakat-A4-Blumenbasar-2016 (Large)

Zu unserem Blumenbasar am 07. Mai 2016, 08.00 Uhr – 16.00 Uhr, auf dem Festplatz am See, laden wir unsere Mitglieder, Mitbürgerinnen und Mitbürger sowie Freunde und Bekannte aus Nah und Fern herzlich ein. An den Ständen der Gärtnereien Völkl und Ernst aus Köfering zw.Alteglofsheim sowie der Staudengärtnerei Thiem aus Einthal können Sie ihren Bedarf an blühenden Pflanzen, Stauden und Pflanzen für das Gemüsebeet im eigenen Garten einkaufen. Auch der OGV ist mit einem Verkaufsstand für Blumen, Gemüsepflanzen sowie Küchenkräutern vertreten. Die Kindergruppe des Vereins hat wieder Tonsticker gefertigt. Michael Ebner zaubert mit seiner Kettensäge Kunstwerke aus Holz, Anton Lugauer fertigt für Sie Gartenaccessoires aus Edelstahl, bei Petra und Ernst Fieger können Sie Geschenke vom Holzdesigner erwerben, Margot Gabriel und Roswitha Maier zeigen handgefertigte Töpferwaren.

Eine Hüpfburg für Kleinkinder stellen wir ebenfalls wieder auf. Unser Biergarten sorgt nach dem Einkauf bei Vielen für Entspannung. Gegen 10.00 Uhr bieten wir ein Weißwurstfrühstück incl. Brez´n u. einem Getränk an, gegrillte Bratwürstl, Schnittlauchbrote, Emmentaler Käse, Bier vom Fass, Weizen Radler, Limo Mineralwasser etc., runden unser Angebot, natürlich zu moderaten Preisen, ab. Ab 11.00 Uhr öffnen wir unseren Kaffeegarten mit heißem, frischem Kaffee sowie hausgemachten Kuchenspezialitäten.

Am Infostand können Sie sich in Gartenfragen beraten lassen, für die Lektüre zu Hause stehen für Sie besondere Merkblätter kostenlos zur Verfügung. Das Team der Vereinsleitung freut sich auf Ihren Besuch und hofft auf einen schönen, frühlingshaften Tag. Über Kuchenspenden unserer Mitglieder würden wir uns sehr freuen und sagen schon heute herzlichen Dank.

Die Entdecker im BMW-Werk Regensburg

Am  Samstag, 19. März 2016 erlebten die „Entdecker“ des OGV Neutraubling eine Exklusivwerksbesichtigung durch das BMW – Werk Regensburg.
Zwölf Kinder und ihre Eltern erhielten einen umfassenden Einblick in die Produktion vom Blechteil bis zum fertigen Fahrzeug. In einem ca. 2,5 stündigen Rundgang durch die Produktionshallen erlebten sie live wie ein BMW gebaut wird. Besonders beeindruckend für die Besucher war, dass auf mehreren Ebenen Tausende von Robotern beschäftigt sind. Die perfekt ablaufenden Arbeitsschritte in Karosseriebau und Lackiererei werden dabei ständig von den Werksarbeitern der jeweiligen Schicht kontrolliert.
Im BMW Werk Regensburg werden täglich rund 1.100 Fahrzeuge der BMW 1er, 3er und 4er Reihe, sowie BMW Z4 und M Modelle hergestellt.

Palmatoranstich 18. März 2016

Am Freitag vor dem Palmsonntag brach der OGV mit 61 „Palmatorfreunden(innen)“ zum traditionellen Bockbieranstich auf den Adlersberg auf. Diese Veranstaltung, von unserem Mitglied im Kulturausschuss, Rupert Preißl, organisiert fand zum 43. Mal statt und ließ auch dieses Mal keine Wünsche offen. Der „Palmator“, ein dunkler Doppelbock, wird auf dem Adlersberg eingebraut. Der Alkoholgehalt liegt bei ca. 7,4%, der Stammwürzeanteil bei etwa 18,8%, ein äußerst süffiges Bier. Der „Prössl-Wirt“ verwendet für diese Bierspezialität nur Zutaten aus der Region.

Die „IADA-Musi“, bestehend aus 5 Musikern, allen voran Oliver Schneider, entdeckt beim Pfarrfest in Bad Abbach, brachte den gut gefüllten Saal des Prößl-Bräu mit schwungvoller Musik und witzigen Geschichten zum Toben und sorgte bis 24 Uhr für beste kurzweilige Unterhaltung. Auch das Tanzbein wurde zu späterer Stunde kräftig geschwungen. Wegen des außerordentlich guten und schwungvollen Programmes wurde die Gruppe noch am selben Abend für das 44. Palmatorfest des OGV Neutraubling, das am 07. April 2017 stattfindet, engagiert. Bitte merken Sie sich diesen Termin schon heute vor.

Ordentliche Jahreshauptversammlung am 14. März 2016

Am 14. März fand die diesjährige ordentliche Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen von Teilen der Vereinsleitung statt. Knapp 130 Mitglieder und Interessenten waren zu diesem Zweck in die Neutraublinger Stadthalle gekommen. In seiner Begrüssung wies der 1. Vorsitzende, Richard Irro, darauf hin, dass der OGV mit seinen 643 Mitgliedern, der drittgrößte Verein in Neutraubling ist. Er bedankte sich bei dem 2. Vorsitzenden Uwe Martin, der Kassiererin Andrea Matz, dem Schriftführer Peter Krienke sowie allen Beiräten für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung in der Vereinsarbeit. Nach dem Verlesen des Tätigkeitsberichtes durch Uwe Martin und dem Kassenbericht durch Andrea Matz wurde auf Antrag der Kassenprüfer die Vereinsleitung einstimmig entlastet. Die 2. Bürgermeisterin, Gisela Kokotek, erklärte, „dass Neutraubling so schön und bunt ist, ist auch ein Verdienst des OGV“. Bei den  anschließenden Neuwahlen wurden die bisherigen Mitglieder des Vorstandes – Uwe Martin als 2. Vorsitzender, Andrea Matz als Kassiererin und Peter Krienke als Schriftführer – in ihren Funktionen einstimmig für zwei weitere Jahre bestätigt. Auch die Mitglieder des Beirates, Annemarie Burgemeister, Heidi Wilfling, Ingrid Winklmeier, Karl Bauer, Markus Böhm, Lothar Ehehalt, Helmut Fleischmann, Josef Göttinger, Erich Krall, Karl-Heinz Matz, Hermann Mulitze, Rupert Preißl stellten sich der Wiederwahl und wurden einstimmig bestätigt. Neu in den Beirat wurden Karin Zelenka und Alexander Lang gewählt. Für die Kassenprüfung sind Markus Pesth und Martin Burgemeister verantwortlich.

Richard Irro konnte auch in diesem Jahr wieder eine große Anzahl von Mitgliedern für ihre langjährige Mitgliedschaft zusammen mit der 2. Bürgermeisterin und dem Beauftragten des Kreisverbandes, Torsten Mierswa, ehren. Darunter sechs Mitglieder für 40-jährige Vereinszughörigkeit, Alfred Gödel, Josef Müller, Elfriede Plank, Jürgen Rangwich, Ludwig Sendlbeck und Werner Sehling. Sie erhielten für ihre Vereinstreue die Ehrennadel des Bay. Landes-verbandes für Gartenbau und Landespflege in Gold. Die Ehrennadel in Silber für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Monika Arbinger, Karl Bauer, Ulrike Blasi, Norbert Binzer, Adolf Fähnrich, Ingeborg Gödel, Adolf Hrach, Rita Hiendlmayer, Annemarie Jobst, Josef Kellner, Klaus Kempf, Helga Krienke, Heinrich Lex, Gerhard Paa, Rupert Preißl, Manfred Pohling, Peter Röther, Theresia Ring, Manfred Schropp, Karin Stock, Theresia Stadler, Hilda Spörl und Karin Wiltschko verliehen. Die Ehrennadel in Bronze für 15-jährige Mitgliedschaft erhielten Jürgen Adler,  Rosemarie Barth, Karin und Karsten Engler, Walter Hildwein, Renate und Peter Milic, Wolfgang Oliwa, Anita Preißl, Iris Schaal, Gudrun Unger, Karin und Martin Zelenka.

Der Versammlung schloss sich ein Fachvortrag des Kreisfachberaters Torsten Mierswa an. Er zeigte auf, dass erste Aussaaten getätigt werden sollten, nachdem die Natur aus ihrem Winterschlaf erwacht. Ein warmer, abgetrockneter Boden ist deshalb Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Kultur. Ferner wies er darauf hin, Gehölze mit Bedacht auszuschneiden. Auch die Kübelpflanzen erwachen jetzt langsam aus dem Winterschlaf und können an einer Hauswand in schattiger Lage im Freien aufgestellt werden, bei möglichem Frost müssen diese aber mit einem Flies geschützt werden.

Ordentliche Jahreshauptversammlung am 14.03.2016, 19.00 Uhr in der Stadthalle

Der OGV Neutraubling e. V. lädt zu seiner ordentlichen Jahreshauptversammlung am 14.03.2016, 19.00 Uhr, in die Stadthalle Neutraubling ein. Neben Neuwahlen von Teilen der Vereinsleitung finden die Aussprachen zum Tätigkeits- und Kassenbericht sowie Ehrungen langjähriger Mitglieder statt. Herr Torsten Mierswa wird zum Abschluss der Veranstaltung in einer Power-Point-Präsentation zum Thema „Frühjahr im Garten, was ist zu tun?“ referieren.

Besondere Auszeichnung für Gerd Zaar und Rupert Preißl

Die beiden Vorstandsmitglieder Gerd Zaar und Rupert Preißl wurden für ihre langjährige Mitarbeit in der Vereinsleitung mit der goldenen Verdienstmedallie des Kreisverbandes für Gartenkultur und Landespflege ausgezeichnet.

 
Gerhard Zaar ist seit 1988 Mitglied im OGV. 1994 wurde er als Beirat der Vereinsleitung in die Vorstandschaft gewählt und ist seitdem Leiter des Kulturausschusses. Seinem großen Engagement ist es zu verdanken, dass der OGV in den letzten Jahrzehnten ein interessantes und umfangreiches Reise- und Ausflugsprogramm seinen Mitgliedern anbieten konnte. So wurden unter seiner Leitung bisher 15 mehrtägige Radtouren im In- und Ausland durchgeführt. Er plante und organisierte eine große Reise in die Toskana, nach Schottland oder auch mehrere Musicalfahrten. Ihm ist es zu verdanken, dass der Verein für seine Mitglieder immer ein abwechslungsreiches Jahresprogramm anbieten konnte. Das führte auch dazu Neumitglieder zu gewinnen und hat wesentlich die Gemeinschaft und den Zusammenhalt im OGV gestärkt.

 
Rupert Preißl ist seit 1991 Mitglied im OGV. Drei Jahre später wurde er als Mitglied in die Vereinsleitung gewählt und übt seit zwanzig Jahren die Funktion als Kulturbeitrat aus. Mit großem Fleiß und Engagement plant und organisiert er die gesellschaftlichen Veranstaltungen im Verein. Beim alljährlichen Adventssingen mit Ehrung der Sieger in den  Blumen-und Grünschmuckwettbewerben ist er federführend für die Ausschmückung der Stadthalle zuständig. Auch bei der Auswahl der Musikgruppen trägt er dazu bei, dass diese Veranstaltung zu einem Kulturerlebnis für unsere Stadt wird. Er hat in der Vergangenheit viele interessante Eintagsausflüge in die nähere Umgebung geplant, aber auch Mehrtagesfahrten, u.a. eine große Elsassfahrt organisiert. Regelmäßg übernimmt er die Planung und Durchführung der Fahrten zu den Landesgartenschauen. Seit 2007 ist er Leiter der vereinseigenen Bewertungskommission und trägt in dieser Funktion zu einer fachgerechten Bewertung der Gärten bei. Auch seine erworbenen Kenntnisse als Gartenpfleger gibt er stets an die interessierten Mitglieder des Vereins weiter.

 

Der OGV gratuliert beiden herzlich zu dieser besonderen Würdigung ihrer Verdienste zum Wohl des Vereins, aber auch mit dem Wunsch, dass man noch möglichst lange von ihrer Mitarbeit profitieren kann.

Fahrt zum Palmatoranstich nach Adlersberg am Freitag, 18. März 2016

Damit wir die Veranstaltung vorplanen können, ist eine rechtzeitige Anmeldung unbedingt erforderlich. Wir bitten unsere Mitglieder daher noch einmal sich bei der Fam. Zaar unter der Tel.-Nr. (09401) 7320 schnellstmöglich anzumelden. Der Fahrpreis zum Prößl-Bräu nach Adlersberg beträgt pro Person € 12,– und ist mit der verbindlichen Anmeldung zu entrichten. Wir danken für Ihr Verständnis im voraus.