Archiv der Kategorie: Allgemein

Busreise an den „Neusiedler See“ mit Radtour und Besuch der Musical-Aufführung „West Side Story“ in Mörbisch von Sonntag, 16.08.2020 – Freitag 21. August 2020

Nach dem Verladen ihrer Fahrräder in Neutraubling bringt Sie der moderne Fernreisebaus an den Neusiedler See nach Podersdorf. Hier vor Ort übernachten Sie im 4*-Hotel „Herlinde“. Das Hotel verfügt über einen Zugang zum eigenen Badestrand, auch eine Sauna ist vorhanden. Vom Hotel aus können Sie Ihre Radltouren planen oder auch den Empfehlungen der Reiseleitung folgen. Fakultativ ist der Besuch des Musicals „West Side Story“ auf der Seebühne in Mörbisch vorgesehen. In unserem Leistungsangebot von ca. € 540,00 p. Person sind enthalten: Fahrt m. dem Fernreisebus, Unterbingung im DZ/DU/WC, Halbpension, Ausflug nach Bratislava, Radtransport u. Radwanderkarte. Für Nichtradler beträgt der Preis ca. € 525,00, der EZ-Zuschlag p. P. € 85,00. Die Kartenpreise für den Besuch des Musicals in Mörbisch betragen im Block D € 66,00, in den Blöcken C oder E je € 60,00 p. Person. Bei der Anmeldung bitten wir um Nennung der gewählten Blockkategorie. Einige, wenige Plätze sind noch zu vergeben. Bei Interesse (auch Nichtmitglieder) melden Sie sich bitte bei der Fam Zaar unter der Rufnummer (09401) 7320 an. Mit der Anmeldung ist eine Anzahlung von € 150,00 p. P. zu entrichten.

Palmatoranstich am Freitag, 03.04.2019 auf dem Adlersberg

Exklusiv für den OGV Neutraubling e. V., wir probieren als Erster den „neuen“ Palmator. Die Vereinsleitung hat wieder ein geselliges Unterhaltungsprogramm zusammengestellt. Die Abfahrt zum Adlersberg erfolgt um 19.00 Uhr ab Hallenad bzw. 19.05 Uhr ab Rathaus. Die Rückkehr ist für ca. 23.30 Uhr geplant. Der Fahrpreis beträgt € 12,00 p. Person. Für unsere Mitglieder sind noch einige, wenige Plätze frei. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei der Fam. Zaar unter der Tel.-Nr. (09401) 7320 an.

AdventsSINGEN mit Ehrung der Blumenschmuckwettbewerbssieger 2019

Das Gartenjahr findet seinen Abschluss mit dem Adventssingen und der Ehrung der Sieger in den Blumenschmuckwettbewerben. Die Veranstaltung findet in diesem Jahr am Samstag, den 30. November, um 18.00 Uhr, in der Stadthalle statt. Die Vereinsleitung des OGV Neutraubling e. V. lädt hierzu seine Mitglieder und deren Familienangehörige sowie Freunde des Vereins herzlich ein. Auch Kinder heißen wir herzlich willkommen. Die Saalöffnung erfolgt um 17.00 Uhr. Das feierliche Programm eröffnet  mit der „Festlichen Intrade“ des Evang. Posaunenchores. In diesem Jahr werden außerdem der „CMK“, das „Akkordeon-Orchester“ sowie das „Keltische Ensemble“ der Sing- und Musikschule die Feierstunde musikalisch umrahmen. Die besinnlichen Texte, in bayerischer Mundart gesprochen, wird Alfons Raith vortragen. Nach dem besinnlichenTeil und einer kurzen technischen Pause werden der 1. Bürgermeister, Heinz Kiechle, sowie ein Mitarbeiter des Kreisverbandes die Ehrungen der Sieger in den Blumenschmuckwettbewerben vornehmen.

Auf Kreisebene wurden in diesem Jahr die Gärten unserer nachfolgenden Mitglieder ausgezeichnet: Bauer Karl, Bauernfeind Christine, Binner Gerhard, Feddersen Herwig, Grech Josef, Haas Roland und Preißl Rupert. Hier erfolgt gesonderte Einladung des Kreisverbandes. Auf Ortsebene werden folgende Mitglieder geehrt: Ackermann Marion, Amann Christoph, Arbinger Monika, Barth Anna, Buckley Gudrun, Burgemeister-Stocker Elisabeth, Drallmer Gabriele, Eder Josef, Eltner Anja, Fiedler Karolina, Fleischmann Helmut, Friedrich Hans-Jürgen, Funk Fritz, Gerlach Harald, Göttinger Josef, Harteis Engelbert, Heinl Josef, Hopfner Anita, Hornung Norbert, Hrach Walter, Jörss Gabi, Kahlert Inge, Kaltenecker Florian, Klinger Richard, König Helga, Kubatschka Ulrike, Lang Alexander, Lehmann Helga, Lein Walter, Leopold Elisabeth, Neßlauer Erika, Paa Gerhard, Schindler Helmut, Schmid Anton, Schmidt Werner, Schmidt Werner, Schmied Ludmilla, Schneider Heribert, Schöne Günter, Ullsperger Erna und Zippel Werner. Allen Siegerinnen und Siegern dürfen wir an dieser Stelle herzlich gratulieren, haben sie doch durch die Gestaltung ihrer Gärten zur Verschönerung unserer Stadt beigetragen. 

Nach Beendigung der Veranstaltung haben Sie die Möglichkeit den bis 21.30 Uhr geöffneten Neutraublinger Christkindlmarkt zu besuchen. 

Bus-Tagesausflug zu den Weihenstephaner Gärten am Samstag, 24. August 2019

Durch die Weihenstephaner Gärten lohnt sich ein Spaziergang immer, egal ob Hobbygärtner, Botaniker, Blumenfreund oder Gemüsefan. Die Gartenanlage von Weihenstephan dient der Hochschule als Lehr- und Versuchsgarten. Bei dem Spaziergang durch die Gärten sehen Sie, welche Blumen optisch gut zueinander passen, welche Pflanzen sich gegenseitig die Nährstoffe wegnehmen, wie ich einen Garten dünge und vieles mehr. Auf einer Fläche von rd. 5 Hektar können wir üppige Stauden, Rosenneuheiten, bunte Sommerblumen, bekannte und weniger bekannte Gemüsesorten auf Hügeln und Hochbeeten bestaunen. Der Fahrpeis beträgt pro Person ca. € 20,00. Wir haben noch einige freie Plätze zu vergeben, bitte melden Sie sich bei der Familie Zaar unter der Tel.-Nr. (09401) 7320 telefonisch an.

Sommergrillen der „Entdecker“ vor dem Vereinsheim in der Kleingartenanlage in der Haidauer Strasse

Wir grillen am Dienstag, 23. Juli 2019, 17.00 Uhr, für uns „Entdecker“ und alle interessierten OGV- Mitglieder und Freunde. Die OGV-Kindergruppe verabschiedet, sich wie alle Jahre wieder, mit einem Grillfest in die Sommerferien. Für Getränke sorgt die Vereinsleitung des OGV, das Grillgut bringt jeder selber mit. Die Vereinsleitung und die Entdecker freuen sich auf Ihr zahlreiches Kommen.

Gartenbewertungen im Rahmen der Blumenschmuckwettbewerbe 2019

Die Bewertungen für die Blumenschmuckwettbewerbe „Haus, Garten, Blumen“ bzw. „Wohn- und Nutzgarten“ finden in diesem Jahr am 03.06.19 und 07.06.19 statt. Die Bewertungskommission unter der Leitung des 2. Vorsitzenden Uwe Martin und seinem Team beginnt mit der Begehung um 08.00 Uhr. Bewertet werden die Gärten von Neumitgliedern, die 2018 unserem Verein beigetreten sind und von Mitgliedern, deren Gärten zuletzt 2015 bewertet wurden. Wir bitten der Bewertungskommission den Zustritt zu den Gärten zu ermöglichen.

Wollen Sie Ihren Garten neu anlegen, verändern oder mehr über dessen Pflege erfahren?

Wollen Sie Ihren Garten neu anlegen, verändern oder mehr über dessen Pflege erfahren?

Über Anlage, Gestaltung  und Pflege von Gärten können Sie beim Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landspflege e. V., Altmühlstraße 3, 93059 Regensburg, mehr erfahren. Der Kreisverband bietet nachfolgende, für Sie kostenlose, Vorträge an:

Donnerstag, 07.02.2019, 18.30 Uhr – 20.00 Uhr,  „Wie soll mein Garten aussehen“? Grundlagen der Planung und Gartengestaltung mit Wegen, Plätzen, Fassadenbegrünung u. v. m.“, Referentin: Christine Gietl, Fachberaterin für Gartenkultur und Landspflege.

Donnerstag, 14.02.2019, 18.30 Uhr – 20.00 Uhr, „Boden gut – alles gut“?  Hinweise zur Bodenpflege und Düngung im Garten, Referent: Josef Sedlmeier, Fachberater für Gartenkultur und Landespflege.

Donnerstag, 21.02.2019, 18.30 Uhr – 20.00 Uhr, „Grüne Oase oder wilder Dschungel“? Hinweise zur Verwendung von Bäumen, Sträuchern und Stauden zur ansprechenden und naturnahen Gartengestaltung, Referentin: Stefanie Grünauer, Fachberaterin für Gartenkultur und Landspflege.

Donnerstag, 28.02.2019, 18.30 Uhr – 20.00 Uhr, „Einfach lecker“? Gemüse, Kräuter und Obst erfolgreich anbauen und pflegen, Referent: Torsten Mierswa, Fachberater für Gartenkultur und Landespflege.

Eine Anmeldung zu den einzelnen Vorträgen, die im Landratsamt Regensburg (Anschrift: siehe oben) im Großen Sitzungssaal 4.035 stattfinden, ist beim Kreisverband unter Telefon: 0941 / 4009-550, e-Mail: info@kv-gartenbauvereine-regensburg.de, unbedingt erforderlich. Weitere Informationen können Sie auch auf der Web-Site des Kreisverbandes unter www.kv-gartenbauvereine regensburg.de abrufen.

Adventsfahrt nach Wien v. 08.12.2018 – 10.12.2018

Das ganze Jahr über ist Wien eine Reise wert. Etwa 50 Mitglieder des Vereins machten sich vom 08.12. – 10.12. auf die Reise in die österreichische Metropole. Mit Beginn der Adventszeit im Dezember, lohnt sich ein Abstecher in die Hauptstadt Österreichs besonders, denn Wien verwandelt sich in ein Weihnachtswunderland. Der Duft von Glühwein mit Gewürzen und gebrannten Mandeln liegt in der Luft, knallbunter Christbaumschmuck funkelt und glänzt mit Kerzen um die Wette. Adventliche Stimmung kommt nicht nur auf dem Weihnachtsmärkten auf. Auch die kleinen Straßen und Gassen sind mit Lichterketten geschmückt und verbreiten gemütliche Winterstimmung, die vielen Kaffeehäuser laden zu einem Besuch ein. Eine besonders festliche Kulisse – insbesondere am Abend – verbreitet der Christkindlmarkt am Wiener Rathaus. Allerdings lässt hier der starke Besucherandrang nicht immer einen Besuch aller „Buden“ zu. Wer es besinnlicher liebt, besucht die Altwiener Weihnachtsmärkte auf der Freyung oder den Weihnachtsmarkt am Spittelberg. Hierhin lohnen sich die Abstecher auf alle Fälle, denn viele der angrenzenden Geschäfte haben auch am Abend geöffnet. Der zweite Tag des Wien-Besuches begann mit einer Stadtrundfahrt und einer Stadtführung, dieses Mal abseits der sonst üblichen Sehenswürdigkeiten. Unsere Begleiterin Elisabeth führte uns durch stille Gassen, kleine Schlupfwinkel und begrünte Oasen. Wir entdeckten den typischen Wiener Charme in Innenhöfen und sogenannten „Durchhäusern“. Der für Wien typische Innenhof war der Ort der Kommunikation. Die Bürgerhäuser des 18. Jahrhunderts mit den prunkvollen Fassaden und den schlichten Innenhöfen waren der Lebensmittelpunkt vieler Mieter. Für alle Teilnehmer war diese Stadtführung ein besonderes Erlebnis. Am Nachmittag und Abend des gleichen Tages hatten die OGV´ler die Möglichkeit zum Besuch eines Musicals. Vor Beginn der Rückreise nach Neutraubling besuchten die Teilnehmer am Montag, 10.12., die Sektkellerei „Schlumberger“ im Wiener Bezirk Döbling. Die Kellerei ist die älteste in Österreich. Das mehrere Kilometer lange Labyrinth bietet eine faszinierende Mischung aus Innovation und Traditon. Mehrere Millionen Flaschen des golden schimmernden Sektes lagern hier im Schutz der Dunkelheit. Interessante Details rund um die „Methode Tradionelle“ konnten wir bei der Führung und Verkostung erfahren. Kurz bevor wir am Abend Neutraubling erreichten, wurde die Rückfahrt in Hacklberg b. Passau noch einmal kurz zur Einkehr einer Brotzeit unterbrochen. Gegen 19.00 Uhr erreichten wir wieder unser zu Hause. Ein herzlicher Dank gehen an Gerd und Waltraud Zaar für die sehr gut organisierte Reise. 

Allen Mitgliedern mit ihren Familien sowie Freunden unseres Vereins wünschen wir auf diesem Weg ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute für 2019.

Peter Krienke, Schriftührer OGV Neutraubling

Text: OGV Neutraubling, Fotos: Gabriele Matz 

Christbaummeile am 05.12.2018

Die Kinder- und Jugendgruppe des OGV, „Die Entdecker“, beteiligte sich auch in diesem Jahr an der „Christbaummeile“. Selbst gebastelter Schmuck wurde von ihnen am Christbaum angebracht. Nach getaner Arrbeit gab die Leiterin der Kindergruppe, Heidi Wilfling,  eine weihnachtliche Geschichte zum Besten. Kinderpunsch und Glühwein sowie Plätzchen wurden von der Vereinsleitung für die vielen Anwesenden zur Verfügung gestellt.

Adventsfeier vom 01.12.2018 mit anschließender Siegerehrung in den Blumenschmuckwettbewerben

Das traditionelle Adventssingen des OGV Neutraubling in seinem 60. Vereinsjahr war in diesem Jahr von einem neuen „Outfit“ geprägt. Die neuen Organisatoren, Annemarie Burgemeister, Marketa Gabor, Gabriele Matz und Karin Zelenka, veränderten nicht nur das äußere Erscheinungsbild, auch bei der Auswahl der Musik- und Sängergruppen wurden nur heimische, aus Neutraubling stammende Gruppen eingeladen. Die besinnlichen und begleitenden Texte wurden von Claudia Buckley und Margot Gabriel vorgetragen. Bei der musikalischen Umrahmung wirkten vier Gruppen mit. Mit rund 300 Besuchern war die zum Neutraublinger Kulturleben gehörende Veranstaltung sehr gut besucht. Der Neutraublinger Posaunenchor eröffnete mit einer Intrade das Adventssingen. Auch der Neutraublinger Chor „Belcanto“ unter Leitung von Horst Winkler, das Akkordeon-Ensemble der Städt. Musikschule (Leitung Katharina Feifer) und das Gitarren-Ensemble unter der Leitung von E. Ocampo wirkten bei der Veranstaltung mit. Zur Überraschung aller, schaute sogar der Nikolaus mit Krampus, Christkind und Engerl vorbei. Zum Schluss gab es langanhaltenden Applaus, Bürgermeister Kiechle lobte nicht nur das neue Konzept, vor allem die jungen Künstler.

Im Anschluß erfolgte die Ehrung der Sieger in den Blumenschmuckwettbewerben, die der Ehrenvorsitzende des Kreisverbandes, Karl Pröpstl, zusammen mit Bürgermeister Kiechle sowie dem 1. und 2. Vorsitzenden des OGV vornahm. In seiner kurzen Ansprache betonte er, dass der Garten für Kinder und Jugendliche der beste Lernort im richtigen Umgang mit der Natur und  der Umwelt ist. In diesem Jahr wurden knapp 100 Gärten von der Bewertungskommission im beginnenden Sommerhalbjahr besucht, sieben Gartenbesitzer wurden auf Kreisebene mit Auszeichnungen bzw. Anerkennungen geehrt, auf Ortsebene erhielten 33 Mitglieder eine Urkunde. Die Namen der Sieger hatten wir bereits in der Vergangenheit veröffentlicht. Wir gratulieren allen Teilnehmern/Innen für die Gestaltung ihrer Gärten und bedanken uns auch bei den Mitgliedern, die in diesem Jahr an den Wettbewerben teilgenommen haben.