Blumenschmuckwettbewerbe 2008

Bei den Blumen- und Grünschmuckwettbewerben besichtigte die Bewertungskommission unter der Leitung unserer Gartenfachberaterin, Renate Kerl, in diesem Jahr 135 Gärten. Es konnten 47 Gartenbesitzer ausgezeichnet werden, davon sieben auf Kreisebene.
In der Kategorie „Haus, Garten, Blumen“, wurden die Gärten von

ALBRECHT Manfred,
BÖHM Markus,
HORR Emmi,
PICHL Uwe und
RASSL Christa

mit einer Urkunde bzw. Auszeichnung bedacht.

Eine Auszeichnung erhielt Maria Köhler, in der Sparte „Wohn- u. Nutzgarten.

Als Kreissieger im Sonderwettbewerb „Hausbegrünung“ wurde Klaus Heinz WESTENHUBER ausgezeichnet. Die genannten Kreissieger werden vom Kreisverband zur Siegerehrung im November nach Hemau eingeladen.

Als Ortssieger kann der OGV folgende Mitglieder melden:
ACKERMANN Heribert, AUGSTE Ingeborg, BAUER Gertrud, DENGG Helmut, DÖRR Adelheid, FÄHNRICH Adolf, GIESE Horst, GINZEL Günther, HELLER Richard, HOCK Edgar, KELLERMANN Franziska, KLIMEK Erich, KRÄMER Michaela, KREHBIEL Elisabeth, LINDEMANN Paul, LINK Sabine, MARTIN Uwe, MATHY Karl-Heinz, MEIER Andreas, MÜHLBAUER Werner, OBERLEITNER Edeltraut, ODVODY Franz, ODVODY Karl, PESTH Jochim, RAITH Alfons, RÖTHER Peter, SEDLACZEK Johann, SEDLACZEK Elke, SEHLING Werner, SEIDL Irene, SOBOTTA Horst, SOMBACH Siegfried, STROBL Josef, TEUBL Adolf, THALHOFER Christine, VOSSEN Thekla, WALTER Edgar, WATZLAWEK Karl, WEGMANN Erich, ZINTNER Ingeborg.

Die Vereinsleitung gratuliert allen Siegern. Gleichzeitig bedanken wir uns bei allen teilnehmenden Vereinsmitgliedern, die durch ihr großes Engagement wesentlich zur Verschönerung unseres Stadtbildes beigetragen habe. Die Siegerehrung findet am Samstag, 29.11.08, nach dem traditionellen Adventssingen, in der Stadthalle Neutraubling statt. Die zu Ehrenden erhalten eine gesonderte Einladung.

Winterfackelwanderung der Kindergruppe „Die Entdecker“ durch den Höflinger Forst

mini-2007_OGV_FACKELWANDERUNG_07

Das Vereinsjahr 2007 beendeten „Die Entdecker“, begleitet von einer stattlichen Zahl „großer“ OGV-Mitglieder, mit einer Fackelwanderung am Freitag, den 21.12.07. Unser 1. Bürgermeister, Heinz Kiechle, führte wie in den vergangenen Jahren die Gruppe durch den mit Raureif romantisch verzuckerten „Höflinger Forst“, in der Nähe von Burgweinting. Am großen Wegkreuz wurden alle Fackeln angezündet und der Bürgermeister stimmte die Wanderer mit besinnlichen Worten auf das kommende Weihnachtsfest ein. Auf dem Rückweg zum Ausgangspunkt der Wanderung, ließen die Flammen der Fackeln mit ihrem Schattenspiel links und rechts des Weges, eine weihnachtliche Stimmung aufkommen. Zur Überraschung alles Teilnehmer war nun der Parkplatz mit weihnachtlicher Beleuchtung geschmückt, in der Mitte des Platzes brannte ein Feuerkorb. Die Betreuerinnen „Der Entdecker“, Heidi Wilfling und Renate Kerl unterstützt von Erich Krall und seinen Helfern, hatte für die Wanderer Glühwein, Kinderpunsch und weihnachtliches Gebäck vorbereitet. Der 1. Vorsitzende des OGV, Richard Irro bedankte sich beim 1. Bürgermeister, Heinz Kiechle, für die Führung mit der Bitte, sich auch im nächsten Jahr für diese Veranstaltung wieder zur Verfügung zu stellen.
Ein großes „Dankeschön“ des Vereins gab er auch an die beiden Betreuerinnen weiter, für das große Engagement mit den Kindern und Jugendlichen. Nach einer Stunde am wärmenden Feuerkorb, versorgt mit heißen Getränken und Gebäck, waren sich alle einig, daß diese Winterwanderung „für Jung und Alt“ zur Tradition werden sollte.

Geldpreis für „Die Entdecker“ vom Kreisverband und vom BMW-Werk Regensburg

Die unter der Leitung von Heidi Wilfling und Renate Kerl stehende Jugendgruppe des Vereins „Die Entdecker“ konnte in einem vom Kreisverband und dem BMW-Werk Regensburg ausgeschriebenen Wettbewerb einen Geldpreis in Höhe von € 150,00 gewinnen. Die Vereinsleitung gratuliert allen Mitgliedern der Jugendgruppe zu dieser Auszeichnung und bedankt sich bei den beiden Leiterinnen der Gruppe für ihr Engagement in der Jugendarbeit.

Kartoffelfeuer der Jugendgruppe „Die Entdecker“

Die Jugendgruppe mit ihren Betreuerinnen, Heidi Wilfling und Renate Kerl, hatte die Organisation dieser nun schon traditionellen Veranstaltung übernommen. Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite und erinnerte keinesfalls an den am Sonntag beginnenden Herbst. Rund um die Kartoffel ging es den ganzen Nachmittag. Für die Kinder war es ein großer Spaß sich selbst um die Verpflegung zu kümmern. Heidi Wilfling u. Renate Kerl bereiteten zusammen mit den Kindern den Teig für das Stockbrot vor, der kunstvoll auf lange Spieße geflochten wurde. Nach kurzer Garzeit über dem Feuer ließ sich auch manch Erwachsener diese Spezialität schmecken. Als weiteres Schmankerl konnte man sich den Kartoffelkäse als Brotaufstrich schmecken lassen. Ein Dank gilt Helmut Fleischmann, der immer für stets gute Glut sorgte. Auch den Landwirten Jahn und Herkner danken wir an dieser Stelle für die Kartoffelspende, den Transport des Kartoffelkrautes und die Gestellung des Platzes.

Fertigstellung des Insektenhotels

Bei der gleichen Veranstaltung vollendete die Jugendgruppe des OGV, „Die Entdecker“ auch die Fertigstellung des im Mai d. J. begonnenen Insektenhotels, dass sich auf dem Gelände der Kleingartenanlage befindet. Mit dieser Maßnahme wollten die Verantwortlichen des Vereins den Kindern ein Lernfeld abseits des klassisch-schulischen Lernens bieten. Anschauen, beobachten, in die Tat umsetzen. Die Freude am Tun, an der eigenen Kreativität sollte bei dieser Baumaßnahme im Mittelpunkt stehen. Sie hat außerdem den positiven Nebeneffekt, das den Kindern deutlich wird, dass auch sie etwas für den Umweltschutz tun können, deshalb dieses „kleine Insektenhotel“.

200610_Pflanzentauschbörse-Insektenhotel141006005

Kartoffelfeuer am 23.09.2006

Die Jugendgruppe des OGV Neutraubling, „Die Entdecker“ konnte unter der Leitung der Betreuerinnen Heidi Wilfling und Renate Kerl das traditionelle Kartoffelfeuer bei sommerlichen Temperaturen auf dem teilweise abgeernteten Kartoffelfeld des Landwirtes Wilfling feiern. Das Ereignis stand unter dem Motto „Kartoffeltag in Neutraubling“. Pünktlich um 14.00 Uhr zündete H. Fleischmann das abgetrocknete Kartoffelkraut an, so dass gegen 15.00 Uhr die ersten Kartoffeln in die Glut geworfen wurden.
Gert Zaar und Rupert Preißl versorgten die Besucher mit einer köstlichen Kartoffelsuppe. Als Spezialität wurde Kartoffelkas als Brotaufstrich zu Bauernbrot gereicht. Besonderen Anklang fanden die von Heidi Wilfling kunstvoll auf lange Spieße geflochtenen Zöpfe aus Brotteig, die über der Glut nur kurz gegart werden mussten.

Die Vereinsleitung dankt allen Helfern, insbesondere den Landwirten Herkner, Jahn u. Wilfling für den Transport des Kartoffelkrautes, für die Kartoffeln und die Gestellung des Platzes.

KartoffelfeuerOGVNeutraubling_200609_01_red

KartoffelfeuerOGVNeutraubling_200609_02_red

Blumenschmuckwettbewerbe 2006

Unter der Leitung der Gartenfachberaterin, Renate Kerl, bewertete die Jury des OGV Neutraubling Anfang Juli dieses Jahres 104 Gärten der Vereinsmitglieder. Die Kommission konnte 37 Gärten prämieren. Aus dem Kreis dieser Sieger konnten dem Kreisverband sieben besonders auszeichnungswürdige Gartenanlagen gemeldet werden.

In der Kategorie „Haus, Garten, Blumen“, konnten die Gärten von Barth Manfred, Kolb Maria, und Maier Roswitha mit einer Urkunde bedacht werden.

Im Wettbewerb „Wohn- und Nutzgarten“ erhielten Irro Richard, Moll Prof. Dr. Waldemar, Unger Gudrun und Weidenhiller Dr. Siegbert, eine Auszeichnung.

Ortssieger wurden: Balewski Theresia, Binninger Dieter, Brossmann Karl-Heinz, Conrads Ingeborg, Engler Karin, Förster Günther, Gödel Alfred, Götz Albert, Hauke Margit, Helbig Theresia, Held Anna, Hirlinger Richard, Högerl Anna, Holler Konrad, Hubs Norbert, Kappler Roland, Kempf Klaus, Kluske Hubert, Konopik Josef, Kopfmüller Maria, Krall Barbara, Lehner Ernst, Loderbauer Renate, Lösel Eleonore, Mosig Hans, Müller Dr. Horst, Noffke Olaf, Schmitzer Hans, Strenzl Franz und Zellmer Claudia.

Die Vereinsleitung bedankt sich bei allen Teilnehmern, die sich dem Wettbewerb stellten und gratuliert allen Siegern herzlich. Die Ehrung der Mitglieder erfolgt anlässlich der Adventfeier am 02.12.2006 in der Stadthalle Neutraubling.

Bilder der Wettbewerbssiegergärten auf Kreisebene 2006

Herr Dr. S. Weidenhiller (Wettbewerb „Wohn- und Nutzgarten“)
Frau G. Unger (Wettbewerb „Wohn- und Nutzgarten“)
Herr Prof. Dr. W. Moll (Wettbewerb "Wohn- und Nutzgarten")
Herr Prof. Dr. W. Moll (Wettbewerb „Wohn- und Nutzgarten“)
Frau R. Maier (Kategorie "Haus, Garten, Blumen")
Frau R. Maier (Kategorie „Haus, Garten, Blumen“)
Frau M. Kolb (Kategorie "Haus, Garten, Blumen")
Frau M. Kolb (Kategorie „Haus, Garten, Blumen“)
Herr R. Irro (Wettbewerb "Wohn- und Nutzgarten")
Herr R. Irro (Wettbewerb „Wohn- und Nutzgarten“)
Herr M. Barth (Kategorie "Haus, Garten, Blumen")
Herr M. Barth (Kategorie „Haus, Garten, Blumen“)

DIe Entdecker: Pflanzaktion

Die OGV-Kindergruppe pflanzte im Rahmen einer landkreisweiten Aktion in Sachen „Bäume“ am 26.06.06 im Garten der Förderschule Neutraubling einen Apfelbaum. Trotz des sehr heißen Wetters ließen es sich sieben Kinder der Gruppe nicht nehmen eigenhändig einen schönen Apfelbaum der Sorte „Jakob Fischer“ zu pflanzen. Mit großem Elan wurde das Pflanzloch ausgehoben, der Baum eingesetzt und mit Wasser, Hornspänen und frischer Erde wieder verfüllt. Die Betreuerinnen der Gruppe, Heidi Wilfling und Renate Kerl, stellten den symbolischen Charakter der Aktion heraus.“Die Kinder lernen, dass sie etwas schaffen können, das langfristig bleibt“. Vielleicht erinnern sie sich bei einem späteren Besuch daran, dass sie diesen Baum damals gepflanzt haben. Richard Irro, der 1. Vorsitzende des OGV, bewunderte den traumhaft schönen Garten der Förderschule. „Dies“, so seine Worte, „ist genau der richtige Ansatz, Kindern die Natur nahe zu bringen“. Die an der Förderschule unterrichtende Lehrerin, Erna Rosenhammer, konnte Richard Irro nur beipflichten, „dass Kinder Gartenarbeit lieben“. Die Schüler der Förderschule waren von der Aktion der OGV-Kinder so begeistert, dass sie spontan versprachen sich um den neuen Apfelbaum zu kümmern. Als Dank hatten die Förderschüler für die Spender Apfelkuchen, Holunderblütensirup und selbst gemachte Zitronenlimonade vorbereitet. Erna Rosenhammer und Richard Irro können sich eine langfristige Zusammenarbeit der Kindergruppe mit der Förderschule vorstellen.

mini-PflanzaktionJuni2006OGVNTKindergruppeEntdecker001

mini-PflanzaktionJuni2006OGVNTKindergruppeEntdecker003

mini-PflanzaktionJuni2006OGVNTKindergruppeEntdecker005

mini-PflanzaktionJuni2006OGVNTKindergruppeEntdecker006

mini-PflanzaktionJuni2006OGVNTKindergruppeEntdecker008

Innenausbau ihres Insektenhotels im Garten des OGV

mini-DIEENTDECKERInsektenhotel160506074

Mit großem Eifer und Begeisterung haben „Die Entdecker“ den Innenausbau ihres Insektenhotels im Garten des OGV in der Kleingartenanlage am 16. Mai 2006 begonnen. Unterstützt wurden sie dabei von den Gruppenleiterinnen Heidi Wilfling, Renate Kerl und Helfern aus der Vereinsleitung. Ein besonderer Dank gilt Manfred Kerl, dem 1. Vorsitzenden des Kleingartenvereins, der für das Materials des „Rohbaus“ gesorgt hatte. Nach drei Stunden war die erste Etage des Hotels fertig ausgebaut. Als „Mobiliar“ wurden Ziegelsteine, angebohrte Baumscheiben, Bambus und Ton, vermischt mit Stroh, verwendet. Diese Materialien sind bestens geeignet in ihren Röhren, Löchern und Nischen eine Rückzugs- möglichkeit und Unterschlupf für Nützlinge, wir z. B. Florfliegen, Marienkäfer, Ohrwürmer, Wildbienen und Hornissen zu bieten. Diese „Hotelgäste“ sind allesamt nützliche Helfer im Kampf gegen Blattläuse und andere Pflanzenschädlinge. Sie ersparen den Einsatz von chemischen Mitteln. Das „Hotel“ ist somit ein weiterer kleiner Beitrag zum Naturschutz. Auch ist ein Vielzahl von Insekten für die Bestäubung der Blüten in den Gärten zuständig. Einen wesentlichen Anteil haben dabei die Wildbienen und die verschiedensten Arten an Wespen. „Die Entdecker“ freuen sich schon jetzt auf ihre „Gäste“. Sie hoffen, dass sich eine große Anzahl und Vielfalt von Insekten einnistet, um diese dann bei ihrer Arbeit beobachten zu können. Um die Beobachtungsmöglichkeiten zu erleichtern wurden auch glasklare Plastikröhrchen eingebaut. Für den Ausbau des „Obergeschosse“ werden jetzt wieder fleißig Materialien gesammelt. Die Fertigstellung erfolgt dann bei einem der nächsten Gruppentreffen. „Die Entdecker würden sich freuen, wenn ihre Aktion auch Neutraublinger Gartler anregt, solche Heimstätten für nützliche Insekten nachzubauen. Dazu steht das „Insektenhotel“ in der Kleingartenlage in der Haidauer Str. für alle Interessierten zur Besichtigung zur Verfügung.

Kartoffelfeuer der Kinderguppe „Die Entdecker“

Die Kinder- und Jugendgruppe des OGV veranstaltete unter der Leitung seiner Gruppenleiterin, Heidi Wilfling und Helfern der Vereinsleitung am 23.09.2005, auf einem abgeernteten Feld der Hofstelle Herkner, an der Pirkacher Breite, ein Kartoffelfeuer. Herr Herkner schuf eine große Menge von welkem Kartoffelkraut herbei, dass die Helfer der Vereinsleitung anzündeten. Nachdem eine ordentliche Glut entstanden war, warfen die anwesenden etwa 30 Kinder die zuvor in Aluminiumfolie gewickelten rohen Kartoffeln in die Glutnester. Nach gut 10 Minuten wurden die gegarten Kartoffeln mit einem angespitzten Stecken aus der Glut herausgeholt, abgepellt und nach kräftigem Pusten heiß gegessen. Genießer ließen noch ein wenig Kräuterbutter auf der heißen Knolle zerschmelzen. Wer schon einmal am Kartoffelfeuer gesessen hat, hält diese ersten, heißen Kartoffeln im Jahr für die leckersten.

Die Vereinsleitung bedankt sich bei allen Teilnehmern, dem Landwirt Herkner für die Bereitstellung des Feldes und des Kartoffelkrautes sowie beim Landwirt Jahn für die Spende der Kartoffeln.

20050916_mini-Kartoffelfeuer_05

20050916_mini-Kartoffelfeuer_07

20050916_mini-Kartoffelfeuer_12

 

20050916_mini-Kartoffelfeuer_13

20050916_mini-Kartoffelfeuer_14