OGV-Adventssingen 2023

Adventssingen 2023

Bereits seit 50 Jahren beendet der OGV Neutraubling sein Gartenjahr traditionell mit dem Adventssingen und der Ehrung der Sieger in den Gestaltungswettbewerben am ersten Adventswochenende. Bereits zum 35. Mal fand diese Feier in der Stadthalle statt. Annemarie Burgemeister zauberte mit Holzsternen und Lichterketten auf den Tischen sowie einem Meer an roten Weihnachtssternen auf der Bühne den passenden adventlichen Rahmen für diese Veranstaltung.  

Grußwort Richard Irro (1. Vorsitzender)

Der Vorsitzende Richard Irro konnte in dem gut gefüllten Saal viele Ehrengäste, Bürgermeister Harald Stadler, Stadträte, Kirchliche Würdenträger, Mitglieder sowie Unterstützer und Freunde des Vereins begrüßen. Den musikalischen Auftakt dieser beschaulichen Feierstunde bildete der evangelische Posaunenchor mit einer festlichen Intrade.

Ev. Posaunenchor Neutraubling
Gaudiholz

Das Organisationsteam aus der Vereinsleitung, Gabriele Matz und Karin Zelenka konnten auch das Holzbläsersextett „Gaudiholz“ und das Gesangsduo „Emmary“ der Städtischen Sing- und Musikschule für diese Feierstunde gewinnen. Die 17-jährige Emma Bigot und die 15-jährige Marie Janker verzauberten zusammen mit ihrer Lehrerin Carolin Röske als Klavierbegleitung das Publikum mit einer bunten Mischung aus traditionellen und auch modernen Weihnachtsliedern.

Emmary

Alfons Raith erzählte den Besuchern auf eine moderne Weise aus der Perspektive einer Person, die in der Geschichte viel verändert hatte, aber im Alten Testament kaum Beachtung fand: Josef – Vater von Jesus.

Alfons Raith

 Auch Theatraubling bereicherte diese Feierstunde. Josef Eder und Claudia Buckley brachten die Besucher mit einem heiteren Sketch über einen Weihnachtsurlaub zum Lachen.

Theatraubling
Grußwort 1. Bürgermeister Harald Stadler

Bürgermeister Harald Stadler betonte in seiner Ansprache, dass die Vereine das Herz einer Stadt seien und erst diese erst mit Leben füllten. Er dankte dem OGV Neutraubling für sein Engagement zum Wohle der Stadt. Den Abschluss der gelungenen musikalischen Veranstaltung bildete das gemeinsame Lied „O Tannenbaum“.

Ehrungen im Blumenschmuckwettbewerb 2023

Der OGV Neutraubling hat auch in diesem Jahr wieder die Gärten seiner Mitglieder besucht und den Wettbewerb „Haus-Garten-Blumen“ nach den Kriterien des Kreisverbandes durchgeführt.

Die Bewertung der 69 Gärten wurde an 2 Tagen durch unsere Kommission unter Leitung des 2. Vorsitzenden Uwe Martin mit Barbara Krall, Annemarie Burgemeister, Heidi Wilfling und Martina Martin durchgeführt.

Es ist eine Freude zu sehen, dass es in Neutraubling trotz dichter Bebauung immer noch viele Gartenbesitzer gibt, die viel Mühe und Zeit aufwenden, um den Wohnraum in unserer Stadt liebenswert zu gestalten und sich für die Natur und Umwelt einsetzen.

Von den 69 besuchten Gärten wurden 39 für auszeichnungswürdig ausgewählt. Davon haben 6 Mitglieder nach den Kriterien des Kreisverbandes über 80 Punkte erreicht und werden daher zusätzlich besonders geehrt. Der Kreisverband hat in 2023 eine Bewertung auf Kreisebene ausgesetzt, um den Bewertungsmodus neu zu überarbeiten.

Alle zu ehrenden Sieger können sich freuen und sich bewusst sein, dass sie nicht nur sich selbst Gutes getan haben, sondern viel mehr, nämlich auch einen großen Beitrag für den Natur- und Artenschutz in Zeiten des Klimawandels als auch zur Verschönerung unserer Stadt beigetragen haben.

Die Vereinsleitung dankt Ihnen für Ihre Bemühungen und gratuliert ganz herzlich:

Den besonders Geehrten: Harald Gerlach; Hildegard und Roland Haas, Inge und Johannes Kahlert, Gerhard Binner, Christine Bauernfeind, Anita und Rupert Preißl

Den Ortssiegern: Christiane und Christoph Amann, Herr Richard Bauer, Frau Karolina Fiedler, Heidrun und Helmut Fleischmann, Marianne und Engelbert Harteis, Familie Kaltenecker, Herr Alexander Lang, Angela und Helmut Schindler, Herr Helmut Schöppl, Christel und Frank Seidel, Herr Josef Eder, Christa und Fritz Funk, Frau Anna Barth, Herr Josef Heinl, Frau Helga König, Frau Helga Lehmann, Ingrid und Edwin Schicker, Maria und Josef Göttinger, Frau Angelika Moser, Frau Monika Arbinger, Frau        Anja Eltner, Herr Hans-Jürgen Friedrich, Frau Erika Neßlauer, Helga und Werner Schmidt, Herr Alois Starkulla, Herr Werner Zippel, Frau Elisabeth Burgemeister-Stocker, Herr Heribert Schneider, Herr Harald Stadler, Gudrun und Johann Buckley, Frau Gabriele Drallmer, Herr Herwig Feddersen, Herr Josef Grech

Einladung zur Christbaummeile (Achtung: Geänderte Uhrzeit)

Der OGV wird am Dienstag, 12. Dezember ab 17 Uhr einen Christbaum mit dem selbstgebastelten Schmuck der Kinder- und Jugendgruppen in einer kleinen Feierstunde schmücken. Sowohl unser Bürgermeister Harald Stadler – als auch das Fernsehteam des TVA wird zugegen sein. Zunächst gibt es einen kurzen besinnlichen Teil mit adventlichen Geschichten und Musik.  Mit Punsch und Weihnachtsgebäck im Anschluss wird diese kurze Adventsfeier ausklingen. Auch Erwachsene sind dazu herzlich eingeladen.

gartentipps Dezember

Liebe OGV-Mitglieder und Gartenfreunde,

mit Beginn der kalten Jahreszeit verlagert sich das Leben von draußen nach drinnen.

Jetzt lautet die Devise „den Garten ins Haus holen“. Für die Adventszeit und das bevorstehende Weihnachtsfest bieten sich immergrüne Gehölze als Zimmerschmuck an. Das Jahr neigt sich dem Ende, unsere Gärten und Balkone machen jetzt die Winterpause und wir können unsere Freizeitaktivitäten auch etwas „herunterfahren“. Trotzdem wollen wir unsere Gärtner an einige wichtige Arbeiten im Dezember erinnern:

– Barbarazweige von frühblühenden Gehölzen schneiden (4.12.)

– Gartenmöbel geschützt aufbewahren

– abgefallenes Laub zum Mulchen zwischen Stauden und Gehölzen verteilen

– die Triebe von Hochstamm- und Kletterrosen mit Fichtenreisig bedecken

– empfindliches Gemüse (Endivien, Zuckerhut, Chinakohl) vor stärkeren Frösten abernten

– überwinterndes Gemüse (Lauch, Grün- und Rosenkohl, Feldsalat, Spinate) mit Vlies abdecken

– Schnittlauch im Topf aufs Fensterbrett stellen

– Obst- und Gemüselagerräume auf Fäulnis kontrollieren

– bei frostfreier Witterung können Beerensträucher geschnitten werden

– ein Kalkanstrich der Obstbaumstämme schützt vor Frostrissen und Überwinterung der Schädlinge

Wir wünschen allen Gartlern eine ruhige, besinnliche Adventszeit.

Richard Irro

Einladung zum Traditionellen Adventssingen mit Siegerehrung in der Stadthalle

Der OGV Neutraubling lädt alle Mitglieder samt Familien und alle Freunde des Vereins zum traditionellen Adventssingen und der Ehrung der Sieger in den Blumenschmuckwettbewerben ein. Am Samstag, 02. Dezember 2023, um 18 Uhr beginnt das Konzert in der Stadthalle. Die Saalöffnung erfolgt bereits um 17 Uhr, der Eintritt ist frei.

Der Evangelische Posaunenchor eröffnet mit einer festlichen Intrade diese Feierstunde. Das jugendliche Gesangstrio mit Klavierbegleitung der Städt. Sing- und Musikschule und die Klarinetten-Formation Gaudiholz werden ebenso weihnachtliche Musikstücke beitragen. Alfons Raith wird zwischen den Musikgruppen besinnliche und auch heitere Texte vortragen. Theatraubling wird sich mit einem kurzen Sketch in diese Feierstunde einbringen.

Nach der musikalischen Unterhaltung folgt im Anschluss an eine kurze Pause die Ehrung der Sieger in den Blumenschmuckwettbewerben auf Ortsebene durch den ersten Bürgermeister Harald Stadler und einem Vertreter des Kreisverbandes.

Nach der Veranstaltung wird der Neutraublinger Christkindlmarkt am Rathausplatz noch bis 21.30 Uhr geöffnet sein.

OGV im Rollschuh-Fieber

Ein Teil der Reisegruppe bei der Führung durch Marburg – Foto: Ingrid Winklmeier

Für die Herbstferien organisierte das OGV-Reiseteam unter der Leitung von Ingrid Winklmeier und Gerd Zaar eine Mehrtagesfahrt in das Ruhrgebiet. Der Happacher-Bus war bis auf den letzten Platz mit reiselustigen Gartlern besetzt – darunter auch vielen Kindern den Jugendlichen. Die Ausstellung „Das zerbrechliche Paradies“ im Gasometer in Oberhausen bildete den Auftakt des Kulturprogramms. Es folgte ein Besuch im Bergbaumuseum in Bochum. Der Höhepunkt dieser Reise aber war der Musicalabend „Starlight Express“. Die Jugendlichen kreischten während der Aufführung vor Freude und Begeisterung. Angesteckt vom Rollschuhfieber waren sich die Kids einig, dass dies ein beeindruckendes Erlebnis war. Auf dem Rückweg folgte noch eine Führung durch das historische Marburg.

Hilfe, mein Haus brennt!

Foto: Karl-Heinz Matz

Was man beachten sollte, damit es nicht so weit kommt, erläuterte der Lehrgangsleiter der Staatlichen Feuerwehrschule Regensburg, Herr Dieter Dörr in einem informativen und kurzweiligen Referat beim letzten Stammtisch. Eine der größten Brandursachen im Haushalt sind dabei Akkus. Denn bei Beschädigungen oder unsachgemäßer Handhabung kann sich ein Akku stark erhitzen und in einigen Fällen sogar Feuer fangen. Daher sollte man auch niemals den Ladevorgang eines Akkus unbeobachtet durchführen. Vorsitzender Richard Irro überreichte als Dankeschön für die vielen wertvollen Tipps zur Vermeidung von Bränden im Haushalt ein kleines Präsent an Dieter Dörr.